Auf große Resonanz stieß am 12.03.2017 die musikalische Darbietung des Märchens von Hänsel und Gretel in den Museen der Stadt. Die für Blechbläser umgearbeitete Oper des Komponisten Engelbert Humperdinck wurde vom Remscheider Blechbläserquintett, das überwiegend im Bergischen Land zu sehen und zu hören ist, sehr lebendig aufgeführt. Unterstützt wurden die Musiker vom Chor der Pestalozzischule unter der Leitung von Isabel Launspach. Die Chorkinder sangen zahlreiche wohlbekannte Volkslieder. Während Alexander Radday in Abwechslung mit der Musik die spannende Geschichte der beiden mutigen Kinder erzählte, sorgten zudem zahlreiche Bilder der Schüler der 3. Klassen der Pestalozzischule, die sich mit dem Märchen der Gebrüder Grimm auseinander gesetzt hatten, für viele abwechslungsreiche optische Eindrücke der Abenteuer von Hänsel und Gretel.
Fotos: Björn Othlinghaus

 

Lebendiges Märchenspiel in den Museen der Stadt – Das Remscheider Blechbläserquintett intoniert mit dem Chor der Pestalozzischule das Märchen von Hänsel und Gretel